Aufstieg der H40-Mannschaft Wintersaison 2021/22

Wieder einmal konnte eine Mannschaft des TC Hilter die Saison mit Platz 1 abschließen und damit den Aufstieg feiern. In der Hallensaison gewannen die Herren40 alle Spiele, lediglich gegen Victoria Gesmold spiete man „nur“ 3:3. Im letzten Saisonspiel bei Eintracht Rulle reichte das 5:1 gegenüber Gesmold zum Gruppensieg und damit zum Aufstieg in die nächsthöhere Liga.

Oktoberfest 2021 als Saisonabschluss

Wie in jedem Jahr haben wir die Sommersaison mit einem Oktoberfest ausklingen lassen. Neben der Ehrung der Vereinsmeister 2021, die unser erster Vorsitzender Lars Peters vornahm, ergriff unser 2. Vorsitzender Thomas Rabe das Wort und dankte allen Verantwortlichen und Mitgliedern für eine überaus gelungene Sommersaison mit viel aktivem Tennissport und zahlreichen geselligen Abenden auf der Terrasse vor dem Clubhaus: „Das ist mein Verein!“, so Thomas Rabe.

Wie es sich für ein Oktoberfest gehört, gab es Bier vom Fass und ein zünftiges bayrisches Büffet. „Alle hatten Lust zu feiern!“, resümierte Lars Peters den Abend, wohlwissend dass zahlreiche Tennisspieler erst in den frühen Morgenstunden den Weg nach Hause fanden.

Übrigens: Nicht leicht gemacht hat es sich der Vorstand des TC, den steigenden Coronazahlen entgegenzuwirken. So wurde am Eingang der Impfausweis kontrolliert und jedes TC-Mitglied im Vorfeld aufgefordert, einen Coronatest vor Veranstaltungsbeginn durchzuführen. Zusätzlich wurde auf das recht beengte Clubhaus verzichtet und auf das wesentlich größere Design-Center Rabe ausgewichen. Ein großer Dank geht in diesem Sinne an Thomas Rabe, der diese Feier so erst möglich gemacht und zusätzlich durch das leckere bayrische Büffet sehr zum Gelingen beigetragen hat.

Finalspiele der Vereinsmeisterschaften 2021

Zum Saisonende der Sommersaison füllte sich Mitte Oktober nochmal die Tribüne an unserem Centercourt in Hilter. Anlass waren die Finalspiele im Herren-Einzel und im Herren-Doppel. In einem 32er-Feld konnten sich in diesem Jahr Frank Hofmann und Florian Menzel durchsetzen, die sich so im Herrenfinale gegenüber standen. Während Florian nach langer Auszeit erstmalig wieder auf dem Platz stand, musste er den ersten Satz mit 0:6 verloren geben. Im zweiten Satz konnte er das Spiel ausgeglichener gestalten, unterlag aber auch hier mit 4:6. So gratuliert der Verein Frank Hofmann zum ersten TC-Hilter-Vereinsmeistertitel und Florian zur Vizevereinsmeisterschaft!

Im anschließenden Doppelfinale standen Chrissi Lange und Frank Hofmann Sebastian Thiem und Christof Kohlrautz gegenüber. Hier setzten sich Chrissi und Frank mit 6:3 6:3 durch. Herzlichen Glückwunsch!

Ein paar Tage später wurde es richtig spannend: in einem umkämpften Doppelfinale der Damen behielten Bianka Wessel und Nina Holzmann gegen Nicole Frankenberg und Anke Werth-Lange die Oberhand und gewannen in drei Sätzen: 6:4 4:6 6:3 ! Der TC Hilter gratuliert auch hier!

Insgesamt zogen die Vereinsmeisterschaften in diesem Jahr auch in den Vorrundenspielen schon viele Zuschauer an, so dass oftmals die Terrasse gut besucht war und aus dem ein oder anderen Match noch ein geselliger Club-Abend mit Grillgut, ausreichend Getränken und Blick auf einen tollen Sonnenuntergang wurde. Wir freuen uns schon jetzt auf die Vereinsmeisterschaften 2022!

Regionsmeisterschaften der Jüngsten

Sehr achtbare Erfolge der Jüngsten des TC bei den Regionsmeisterschaften auf der Anlage des TC. Die vier Hilteraner Mika Holzmann, Jule Buchholz, Jule Eilers und Hanna Peters haben jeder mindestens ein Match gewonnen:

U8 Hauptrunde: 3. Platz Mika Holzmann, Jule Buchholz erreichte das Viertelfinale

U8 Nebenrunde: 2. Platz Hanna Peters, 3. Platz Jule Eilers

Jugendvereinsmeisterschaft 2021

Nicht ganz auf die erwartete Teilnehmerzahl kamen in diesem Jahr die Jugendvereinsmeisterschaften, weil doch einige verletzt oder krank fehlten oder andere Termine anstanden. Dennoch benötigten wir erstmalig drei Tage, um diese Meisterschaften durchzuführen. Das Wetter ließ uns – gottseidank nicht im Stich, so dass wir trotz der schon etwas herbstlichen Stimmung auf der Anlage alle Spiele ohne Regenunterbrechung durchführen konnten. Die Tribüne am CenterCourt war mit mitfiebernden Eltern und Geschwistern stets gut gefüllt. Viele Kuchen- und Brötchenspenden einiger Mitglieder sorgten für einen kleinen Snack für Aktive und Zuschauer. Das Jugendteam, Lars Peters und Thomas Lammers, bedanken sich bei den zahlreichen Helfern an allen drei Tagen, besonders auch dem Ehepaar Thiem, für ihr Engagement während dieses Events!

Hier die Sieger und Platzierten:

Kleinfeld U8 – Mädchen: 1. Jule Buchholz, 2. Jule Eilers, 3. Hanna Peters

Kleinfeld U8 – Jungen: 1. Mika Holzmann und Ole Wittenberg, 2. Eliah Steffen, 3. Jona Peters

Midcourt U10 – Mädchen: 1. Fenja Fuchs, 2. Thea Wittenberg, 3. Mara Otte und Evi Wirtz

Midcourt U10 – Jungen: 1.Mika Holzmann, 2. Jan Behrenswerth, 3. Benedict Buchholz und Lennard Wenker

Jugend C – Mädchen: 1. Hannah Eilers, 2. Jenna Lammers

Jugend C – Jungen: Jan Stolze, 2. Till Schulte-Uffelage, 3. Julius Thiem und Leonard Westing

Jugend A – Jungen: 1. Lennard Herden, 2. Maxi Christ

Vereinsmeisterschaft der Damen und Herrendoppel Ü60

Ein tolles, spannendes Finale gab es im Dameneinzel, bei dem die spätere Siegerin Verena Maßmann zumindest im zweiten Satz gegen Anke Werth-Lange kämpfen musste. Letztlich konnte dieses Generationenduell aber Verena gegen Anke mit 6:2 und 7:6 für sich entscheiden!

Erstmalig fand in diesem Jahr eine Vereinsmeisterschaft im Herrendoppel der über 60ig-Jährigen statt. Ein klarer Beweis dafür, dass nicht nur im Jugendbereich sich die Zahl der aktiven Tennisspieler im TC Hilter deutlich vergrößert. Bei dieser ersten Auflage mit 8 Spielern konnten sich unsere Routiniers Uli Istel und Rolf Maurer durchsetzen und so die Vereinsmeisterschaft erringen.

Leider existieren von diesen Turnieren keine Fotos, so dass wir euch die Sieger hier leider nicht präsentieren können.

One-Point-Vereinsmeisterschaft im September 2021

Einen besonderen Reiz auf viele aktive Mitglieder übt die bereits zum dritten Mal ausgetragene One-Point-Vereinsmeisterschaft. Tatsächlich gewinnt hier derjenige Spieler der den einzigen Punkt der Partie gewinnt. Ein einziger Fehler des Favoriten lässt den vermeintlich Schwächeren als Sieger vom Platz gehen. Bei dieser Turnierform hat so auch der Anfänger echte Chancen weit zu kommen. Die gemeldeten zwanzig Teilnehmer, Damen und Herren, jung und älter, spielten im KO-System ihren diesjährigen Sieger aus: Nachdem sich im Halbfinale Andre Werth gegen Ulli Westing und Tudor Oprea gegen Lars Peters durchsetzte, entschied in einem dramatischen Finale ein Netzroller, bei dem sich der Ball lange entscheiden musste auf welche Seite er schließlich fiel, zugunsten von Andre Werth, der damit One-Point-Champion 2021 des TC Hilter wurde. Er löste damit Lennard Herden ab, den Ulli Westing bereits früh im Turnierverlauf stoppen konnte. Im Nebenrundenfinale setzte sich unsere Jugendtrainerin Helena Oosters gegen Jörn Buchholz durch. Helena konnte im Halbfinale gegen Maria westing gewinnen und Jördn gegen Nina Holzmann. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten für gute Stimmung auf der Tribüne. Wie immer im TC Hilter wurde nach dem Turnier der Grill angeworfen und bis in den späten Abend noch über so manch engen Ballwechsel, der über Sieg und Niederlage entschied, diskutiert.

Neuer Vereinslook!!!

Die neue Vereinskollektion ist da!!! Wir freuen uns, dass in Zusammenarbeit mit dem Modehaus L+T ab sofort die neue Vereinswear erhältlich ist. Die Grundfarbe des Trainingsanzugs und der Tennisshorts ist schwarz. Die Tennisshirts sind in verschiedenen Farben erhältlich. Auf Wunsch können sämtliche Kleidungsstücke mit den eigenen Initialien versehen werden.

Kiwi kommt…doch nicht!

Eigentlich haben wir am Dienstag, dem 31.08., den ehemaligen Weltklassespieler (Weltranglistenposition 4) und olympischen Silbermedaillengewinner Nicolas Kiefer erwartet. „Kiwi“ musste jdoch kurzfristig aufgrund einer Verletzung absagen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Wir hoffen, dass „Kiwi“ uns nun im Jahr unseres 50jährigen Bestehens 2022 besuchen kann!

Traditionelles Flutlichtturnier

Sehr beliebt bei allen aktiven Tennisspielern des TC Hilter ist das jährlich im August stattfindene Flutlichtturnier. Ab 16 Jahren kann jedes aktive Mitglied des TC sowie auch Gäste an diesem Doppelturnier teilnehmen. Das Turnier startet bei Einbruch der Dunkelheit und dauert über mehrere Spielrunden mit wechselnden Doppelpaarungen bis ungefähr Mitternacht. Wer nicht spielt, kann den anderen Spielern bei einem Kaltgetränk und einem Grillteller zuschauen und sich selbst so für die nächste Runde stärken. Das Finale in diesem Jahr gewannen Nina Holzmann und Frank Hofmann gegen Lennard Herden und Thomas Lammers. Von den eingespielten Punkten betrachtet hätte auch Ingo Janthor das Finale erreicht, er überließ – da schon geduscht – aber unserem Trainer Frank Hofmann die Finalteilnahme.